Außer Spesen nichts gewesen – Niederlage der U15 Mädels gegen den FC Stern München

Nachdem die VfL Red Hocks Kaufering leider krankheitsbedingt absagen mussten, reisten die Puchheimerinnen lediglich für die Partie gegen den FC Stern München nach Rohrdorf.

Ein Match, das die vorzeitige Entscheidung in Sachen Meisterschaft bringen würde, da beide Teams die Saison über punktgleich an der Tabellenspitze standen, sowie die direkten Duelle zwischen München und Puchheim je einen Sieg und eine Niederlage für beide Teams hervorbrachten.

Die Puchheimerinnen, die diese Saison erstmals in der U15-Juniorinnen-Liga antraten, starteten sichtlich nervös in die Partie. So konnten die Girlies vom FC Stern bereits in der fünften Spielminute in Führung gehen. Puchheim agierte zerfahren, verlor den Ball leichtfertig, wirkte unkonzentriert und musste sich so immer wieder von den engagierten Münchnerinnen überlaufen lassen, die bis zu Pause weitere drei Tore verbuchen konnten. Selbst die zwei Minuten in Überzahl (Stockschlag von München) konnte die Mannschaft nicht nutzen.

In der zweiten Hälfte startete man zwar ein wenig konzentrierter, musste aber bereits in der vierten Minute das 0:5 hinnehmen. In der Offensive gelang es nun den Ball öfter laufen zu lassen, doch Stern blockte intelligent und spätestens Münchens Torhüterin verhinderte den Traum einer Aufholjagd eindrucksvoll und leitete stattdessen weitere Konter der Girlies ein. Zehn Sekunden vor Schluss gelang Louisa Wang der Ehrentreffer für die Puchheimerinnen – zu spät, um die Partie noch zu drehen.

Am Ende des Tages steht ein enttäuschendes 1:7 auf der Anzeigetafel.
So sicherte sich München verdient die drei Punkte und nimmt Kurs auf den Bayerischen Meistertitel. Herzlichen Glückwunsch!

‚Hinfallen, aufstehen und weiterkämpfen‘.
Am 31.03. steht dann in Amendingen der letzte Spieltag der Saison an. Neben dem Gastgeber treffen die SF Puchheim Mädels auf die Lumberjacks aus Rohrdorf.

© Marina Münster