Auftakt der U13 begann etwas müde und endet mit einem Sieg

Zu Beginn der Saison fuhren die Floorballer der Sportfreunde Puchheim nach Ingolstadt/Haunwöhr. Gegner waren Titelfavorit Stern München I und die Spielgemeinschaft Donau Floorball Nordheim/Haunwöhr.

Im ersten Spiel wartete der FC Stern München I auf die Sportfreunde. Stern gilt als Mitfavorit auf den Titel. Allerdings gibt es in der Liga nichts zu verschenken. Jedoch war das noch nicht bis zu den Puchheimern durchgedrungen. Sie wirkten müde und abwesend, sodass Stern schon nach 7 Minuten mit 5:1 Toren vorn lag. Das war zu leicht. Zur Halbzeit stand es 7:1 für München.
Nach der Pause wachte die Mannschaft auf und spielte viel konzentrierter und energischer. Sie ließen nicht mehr so viel zu und konterten gelegentlich. Zum Ende der Partie stand ein verdienter 12:2 Sieg des FC Stern.

Es galt nun den Aufwärtstrend, der 2. Halbzeit gegen München, in die Begegnung mit Nordheim/Haunwöhr mitzunehmen. Bei der Stern Trophy gab es ein 3:3 Unentschieden zwischen beiden Mannschaften, also Augenhöhe.
Zwar gerieten die Sportfreunde nach knapp 2 Minuten wieder in Rückstand, man kann es aber als Weckruf für das ganze Team betrachten. Mit verstärktem Pressing und höherem Einsatz drehten die Puchheimer, innerhalb einer Minute, das Spiel und gingen mit 2:1 Toren in Führung.
Da die SG aber nie aufgab, entwickelte sich ein interessantes Spiel. So führten die Puchheimer zur Pause mit 3:2. Nach der Halbzeit ließ die junge Mannschaft nicht mehr viel zu. Es wurde gut geblockt und unser Torhüter bekam nicht mehr viel zu tun. Allerdings wurden vorn reihenweise beste Möglichkeiten vergeben, oder vom sehr guten Keeper der Gastgeber pariert.
Nach der Schlusssirene konnten die Sportfreunde einen 4:2 Sieg feiern.

Die ersten 3 Punkte in der U13 Liga sind eingefahren. Die hat sich die Mannschaft durch eine deutliche Steigerung in Spiel 2 aber redlich verdient.

Am 25.11.2018 geht es in Kaufering weiter. Dort stehen die Partien gegen den PSV München und die RedHocks an.

(C) Andreas Mandolla

Traumstart beim Ligadebüt in der U15 Mädchenliga

Gespannt reisten die Puchheimerinnen zu ihrem Ligadebüt zum FC Stern nach München. Mit viel Respekt starteten sie in die Partie gegen die Gastgeberinnen. Bereits nach wenigen Minuten spielten die Mädels mutiger und konnten in der fünften Spielminute in Führung gehen. Doch die Landeshauptstädterinnen hielten gut dagegen und kamen auch dem Puchheimer Kasten gefährlich nahe. Die Tore jedoch erzielten die SF Puchheim Mädels und bauten ihre Führung zur Pause zum 4:1 aus. Anschließend spielten sie noch selbstbewusster, zeigten sehenswerte Kombinationen und Torabschlüssen und erhöhten so insgesamt zum 12:2 Endstand.

Lilly (4/1), Christina (3/1), Louisa (2/1), Mia (2/1), Lisa (1/0), Johanna (0/1), Leni, Amelie, Lotta (T), Paula (T)

Gegen Rohrdorf begann das Match vielversprechend. Bereits nach dreieinhalb Minuten lagen die Puchheimerinnen mit drei Toren in Führung. Danach kehrte ein wenig der Schlendrian ein – die Pässe wurden unsauberer und man spielte unkonzentrierter. Jedoch gelang es ihnen bis zur Pause noch zwei Treffer zu erzielen. In der zweiten Hälfte wurde dann wieder konzentrierter agiert, mehr Druck auf das gegnerische Tor gemacht, sodass es zu einigen Abschlüssen kam, die jedoch von der Rohrdorfer Torhüterin eindrucksvoll pariert wurden. Im weiteren Spielverlauf konnten die Puchheimerinnen noch sechs Mal einnetzen und mussten lediglich einen Gegentreffer hinnehmen. Endstand 11:2.  

Christina (6/0), Mia (3/1), Lilly (1/2), Louisa (1/0), Johanna (0/1), Leni, Lisa, Amelie, Lotta (T), Paula (T)

Großes Lob an die Mannschaft, die ihr Ligadebüt in der U15 Juniorinnen-Liga mit Bravour gemeistert hat!
Wir sind auf die nächsten Spiele gespannt. Am 11.11.2018 treffen die SF Puchheim Mädels in Rohrdorf auf die VfL Red Hocks Kaufering und die FC Stern München Girlies.

(C) Marina Münster